Die Hochschule Luzern - Kunst & Design zieht in die Viscosistadt

Jetzt ist es offiziell: Teile der Hochschule Luzern – Design & Kunst werden 2016 nach Emmen in die Viscosistadt ziehen. Um den Entscheid zu kommunizieren, hat media-work die Pressekonferenz organisiert und eine öffentliche Ausstellung lanciert.

Viscosistadt AG: Beratung, Medienarbeit, Organisation Pressekonferenz und Ausstellung

Die Hochschule Luzern sorgt für neue Impulse in der Viscosistadt. Rund die Hälfte der 620 Studierenden sowie der 180 Mitarbeitenden des Departements Design & Kunst wird ab 2016 im «Bau 745» tätig sein. Im Industriegebäude, in dem früher unter anderem die textile Weiterverarbeitung der produzierten Garne geprüft wurde, wird in Zukunft studiert, gelehrt, geforscht und Kunst und Design geschaffen.

Mit Kunst & Design Zukunft gestalten

Zu diesem Zweck wird der fünfstöckige «Bau 745» mit einer Nutzfläche von 10‘500 Quadratmetern umgebaut. Unterrichtsräume, Ateliers, Tonstudios und Schnittplätze sind geplant. Die Studierenden werden in der Viscosistadt über sehr gute Bedingungen verfügen, um ihr Wissen über Materialien und Techniken in praktischen Arbeiten umzusetzen. Hier werden sie Teil eines inspirierenden Umfeldes, in dem sie ihre Kreativität, ihre Kompetenzen und Ideen erproben können. Im gemischten Cluster der Viscosistadt aus Bildung, Industrie, Kreativwirtschaft, Handwerk und Kultur ergeben sich neue Möglichkeiten der gesellschaftlichen Beteiligung von Künstlerinnen und Designern. Sie haben die Chance, ihr Wirken direkt in den Alltag zu integrieren und sichtbar zu machen, wie sie mit ihrer Arbeit Nutzen für die Gesellschaft stiften.

Informationen vor Ort

media-work hat die Pressekonferenz im «Bau 745» organisiert. Die Medienschaffenden konnten sich gleich vor Ort ein Bild machen und Gespräche mit den anwesenden Verantwortlichen führen.

In einer öffentlichen Ausstellung mit Modellen, Plänen und Führungen wurde in den drauffolgenden Wochen zudem auch der Bevölkerung und weiteren Interessierten die Möglichkeit geboten, einen Einblick in das Gebäude als zukünftige Ausbildungsstätte für Kunst- und Design-Studierende zu erhalten.

Auswahl Medienspiegel

Neue Luzerner Zeitung, 17. Januar 2014

Radio Pilatus, 17. Januar 2014

Radio SRF 1, 17. Januar 2014

Tele 1, 17. Januar 2014